Posts

Es werden Posts vom Juni, 2017 angezeigt.

5 Jahre

Bild
Genau 5 Jahre ist der Tag nun her, an dem wir uns offiziell die Hände gereicht und vor allen uns wichtigen Menschen unsere Liebe erklärt haben.

Ich kann mich noch genau erinnern an diesen Juni 2012, die Tage vor der Hochzeit waren geprägt von Anspannung und noch viel zu viel zu erledigen und fertig zu machen. Bis zum letzten Tag haben wir noch vorbereitet und Sachen gepackt und waren beide mehr als nervös, wie denn unser so lange geplanter Hochzeitstag dann ablaufen wird (verlobt waren wir ja schon seit Weihnachten 2010).

Und dann kam der Morgen unserer Hochzeit, wir sind ganz untraditionell nebeneinander aufgewacht und alles war plötzlich gut. So entspannt und gelassen hätten wir niemals gedacht, dass wir in den Tag gehen würden. Da es noch sehr früh war, haben wir die Zeit genutzt und sind nochmal zur Abkühlungen in den Dachpool gehüpft.



Abgekühlt gings dann weiter zum Friseur, der uns tatsächlich Frisuren zauberte, die den ganzen Tag halten sollten, Schweiß und Hitze bravourös über…

Sommerprojekte - Teil 1

Weil so eine Bachelorarbeit ja in Wirklichkeit gar kein Thema sein sollte (haha) hab ich mir vor unserem großen Umzug noch ein paar weitere Sommerprojekte zurecht gelegt.

Neben aussortieren, weil wir ja so wenig wie möglich schleppen wollen beim übersiedeln, möchte ich auch vieles einfach gerne aufbrauchen. Und daraus entstand mein Sommerprojekt Nummer eins - Fotoalben für alle Kinder kleben!

Ich hatte in meiner Karenz mit dem Besserwisser anscheinend ziemliche langeweile und hab mich damals total in Scrapbooking gestürzt. Sogar mit kurz selbst als Beraterin tätig sein, daher unmengen an Zeugs bekommen und anschaffen, regelmäßige Parties besuchen etc. Daher gibts für ein Kind bereits 2 Alben die ca. bis zu seinem 2. Lebensjahr gehen.

Danach hab ich das Teufal kennengelernt und die Zeit war irgendwie immer knapper bzw. andere Dinge waren immer wichtiger und so wurden nie mehr weitere Alben geklebt. Das Zeug hab ich aber natürlich noch, war ja auch richtig teuer - zwei großes Plastiksch…

Es geht dann mal wieder los...

Die letzten 2 Wochen haben mich gleich mehrere überraschende Nachrichten erreicht.

Ich wusste ja (ganz weit hinten versteckt auf meiner To-Do-Liste) dass ich mich jetzt dann halt irgendwann wieder mit meinem Studium auseinandersetzen muss. Die im Jänner beantragte Karenzierung läuft nach dem Sommer aus da ich ja bereits einige Termine mit der BA1 vertrödelt hatte, wollte ich so spätestens im Mai mit dem Schreiben beginnen.

Tja, der Mai kam und ging, so richtig gefreut hats mich nicht also hab ich erst mal noch abgewartet. Dann bekam ich Ende Mai ein Email, dass ich verabsäumt habe, mein Thema für die BA1 einzureichen. Häh - ich hatte ja sowohl schon ein Thema, also auch einen Betreuer vor meiner Karenzierung genehmigt bekommen (einer der Gründe war ja der Betreuer, warum ich da solange getrödelt habe). Nach panischer Nachfrage, ob ich da jetzt irgendwelche Probleme bekomme hab ich dann erfahren, dass mein Betreuer inzwischen die FH verlassen hat und ich somit jemandem neuen zugeteilt …

aufgetragen

Bild
Heute nehmen wir Abschied von meinen langjährigen Begleiter, der Sommersandale aus der Saison 2014.

Aufgrund des etwas abgerockten Zustands hab ich sie sowieso nur mehr selten getragen, dann aber umso lieber. Der Plan war, sie noch dieses Saison aufzutragen* und danach nicht mehr zu übersiedeln. Sie wollten wohl nicht einfach aussortiert werden und haben daher heute selbst entschlossen zu gehen.




*anscheinend kennt man das Wort so in Wien nicht, wir ich mir immer wieder anhören kann. In der Waldviertler Mundart ist es allerdings gebräuchlich und bedeutet, dass man Kleidungs-Sachen solange verwendet oder weitergibt an jüngere Kinder bis sie tatsächlich aufgebraucht sind. Ich bin ein großer Fan von auftragen, die meisten meiner Sachen werden erst weggegeben, wenn man sie wirklich auch nicht zuhause tragen kann vor lauter Löchern.

Hoch die Hände Wochenende

Wir haben wirklich ein wunderbared Wochenende verbracht, fast mit ohne Streit und Diskussion mit den Kindern (ganz ohne geht einfach nicht mit einen Teenie, einem Fast-schon-Teenie und zwei wir sind dann hoffentlich auch schon bald Fast-Teenies und müssen unseren Senf überall dazu geben und wissen alles besser).

Freitags haben wir zuerst mal unsere Autohändler aufgesucht, weil irgendwie ist das kleine Auto halt doch zu klein und ein Freund brachte uns auf die Idee ob wir denn nicht einfach tauschen könnten. Somit wollten wir das mal vor Ort besprechen, und ja, Tausch ist eine Option. Wir haben uns jetzt mal das Wunschauto konfigurieren lassen und werden uns demnächst entscheiden. Dann hätten wir zumindest wieder einen 7-Sitzer, aber stadttauglich und die meiste Zeit fahren ja eh max. 7 Personen gemeinsam wohin. Für die seltenen Anlässe, wo wir wirklich zu 8 wo hin müssen kann man ja dann die Öffis nutzen.
Außerdem konnten wir einen wirklich sehr sehr lange diskutieren Programmpunkt ab…

Rückblick Mai

Gesehen:Irgendwie kann ich mich zu Gilmore Girls noch nicht durchdringen und Ally McBeal langweilt mich gerade. Also habe ich im Mai einfach mal mit C.S.I. Las Vegas begonnen. Ich liebe die Serie und die habe zwar schon viele Folgen gesehen, aber nie chronologisch richtig und eben doch nicht alle. 
Am liebsten seh ich halt doch einfach Krimi.
Achja, und natürlich haben wir das Finale von GNTM angeschaut, auch wenn unsere Favoritin leider schon vorm Finale ausgeschieden ist.
Und zu guter Letzt haben wir unsere neue Familientradition fortgesetzt und alle zusammen den ESC mit eigener Wertung geschaut. 
Gehört: Meinen alltime-summer-hit Prayer in C von Robin Schulz
Gelesen: Alle 3 Bände der Tribute von Panem. Jetzt, wo der Hype endlich vorbei ist, kann ich mich dem Thema auch widmen.
Getan: spontan Urlaub gebucht und zum ersten Mal in diesem Jahr das Meer gesehen und drinnen gebadet.
Gegessen: Shortbread - original aus Schottland von der Großen mitgebracht aus Edinborough
Getrunken: Grapefruit-Ra…